Profil anzeigen

Bronco's, Schenker, Weltspiele: Hier tanzt Hannover an

Neues aus der Gastro-Szene in HannoverNeues aus der Gastro-Szene in Hannover

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
wann waren Sie das letzte Mal tanzen? Wenn es Sie bei dieser Frage in den Füßen juckt, notieren Sie den 17. September. Ab 22 Uhr öffnet das Bronco’s am Schwarzen Bären nach einem guten Jahr Zwangspause. „Wir haben eine coronakonforme Lüftung eingebaut und die Musikanlage verbessert", sagt Frido Marquardt, der die Kultbar seit 2018 mit seinem Freund und Kollegen Monty Emrich betreibt.
Er freut sich auf die vielen Stammgäste, auf das Bronco’s-Team, das fast vollständig wieder antreten wird, auf die legendäre Stimmung in der Partyzentrale. Nur über die große Entscheidungsfreiheit, die ihm das Land lässt, freut er sich nicht. „Wir müssen uns noch abstimmen, ob wir die 2G- oder die 3G-Regel anwenden", sagt Marquardt. Dass Clubbetreiber selbst entscheiden dürfen, ob sie Getestete einladen oder ausschließen, empfindet er als Dilemma.
 „Wir müssen Geld verdienen, wir haben schon genug verloren", sagt der Gastronom. Einerseits. „ Andererseits tragen wir die Verantwortung für unser Team und wollen einen sicheren Arbeitsplatz bieten", betont Marquardt und erinnert an Corona-Ausbrüche nach 3G-Clubabenden jüngst in Hannover.
Wie sich die Bronco’s-Jungs auch entscheiden: Am 17. September wird die Tanzfläche am Schwarzen Bären beben. Aus Berlin reist DJ Deniz Arslan an, aus Mailand kommt das DJ-Duo Eternal Love, auf die Ohren gibt es House mit Punkelementen. Musikalisch wird es auch wieder im Schenker. In der Cocktailbar neben dem Bronco’s, die ebenfalls von Marquardt und Emrich geleitet wird, soll es künftig mittwochs Live-Konzerte geben.
Wann im neuen Weltspiele die Musik spielt, ist hingegen noch offen. In diesem Monat will Philip Friso Hoeksma am Weidendamm seinen Mix aus Bar, Club und Kunsthalle eröffnen, wann genau es soweit ist, verrät der Mann, der lange das Bronco’s betrieb, demnächst. Alles über die Entstehung des neuen Clubs lesen Sie hier.
Auch an anderer Stelle wird Einweihung gefeiert. Mohamed „Momo" Ben Khelifa hat vor seiner Leinery Probierbar in der Altstadt eine große Terrasse gebaut, „mit Windschutz, damit man auch bis November draußen sitzen kann.“ Am 10. September laden er und Ngok Duc „Nucki” Nguyen zur Einweihung. Es gibt Musik - und einen Aperol Spritz aufs Haus.
In Feierstimmung wird auch Chris Werner sein. Der Küchenchef der „Vince Weinbar" hatte seinen Auftritt bei der Kochshow „The Taste", zauberte einen Löffel mit Komponenten wie Wolfsbarsch, gelber Bete und Johannisbeere und landete im Team von TV-Koch Alexander Herrmann. Es war eine knappe Entscheidung: Den Fisch hatte Werner mit krossen Schuppen serviert, Tim Raue fand es „grausam". Wurscht, Chris Werner war happy. „Yes, yes, danke!“, rief der 38-Jährige. „Ich habe richtig Bock, mit Alexander zu arbeiten!” Wenn das kein Grund für einen Freudentanz ist.
Bei welcher Party Sie in diesen Tagen auch antanzen: Haben Sie Spaß und bleiben Sie gesund. Wollen Sie uns erreichen? Eine kurze Mail an gastro@neuepresse genügt.
Bis nächsten Donnerstag!
Julia Braun
The Taste: Chris Werner von der Vince Weinbar kocht in Sat.1-Show
Hannover: Lieblingsbar in Herrenhausen zu „Bar des Jahres“ gekürt
Die Lieblingsbar in Herrenhausen ist ein echter Gewinn
Barbetreiber bekommt Bombendrohung wegen 2G-Regel: Kritik an Entscheidung des Senats
Niedersachsen: Innenstädten fehlen weiterhin Kunden
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.